Philosophie

Ich sehe meine Berufung darin, in Menschen Vertrauen und Liebe zum Leben zu wecken. Mein Anliegen ist es, dass jeder gefördert wird, angstfreier, lebendiger und kraftvoller zu leben.

In meiner Arbeit achte ich auf das Welt- und Menschenbild meiner Kunden und richte mich danach. Ich unterstütze sie da, wo sie ihre Ressourcen haben, damit sie sie noch mehr freilegen und daraus schöpfen können. Meine Überzeugung ist, dass man nur aus selbst angeeigneten und nicht aus von außen übergestülpten Quellen profitieren kann.
Meine eigene Kraft schöpfe ich aus den Quellen meiner christlichen Spiritualität, aus dem Zusammenhalt meiner Familie, aus dem Austausch einiger wichtiger Freunde, aus der Bewegung in der Natur und im Tanz und aus der Berührung mit Kunst.

 

Werte

Integrität

Stimmige Menschen mit Charaktersubstanz sind ein Geschenk an die Welt. Integrität hat mit innerer Unversehrtheit und Ganzheit zu tun. Keiner von uns ist es in vollem Maße, aber je mehr wir uns dieser Stimmigkeit nähern, desto mehr behagt es uns mit uns selber, desto wohltuender und befriedigender sind unsere Beziehungen und desto mehr innere Kraft wird freigesetzt.

Schönheit

Schönheit hat eine heilsame Wirkung auf die Seele. Und auch umgekehrt: Was wir liebend und schonend anschauen, wird schön. Es macht mich froh, innere und äußere Schönheit zu entdecken und zu mehren.

Lebendigkeit

Wir sind geboren, um zu leben. Ungünstige Einflüsse und Lebensumstände können aber unsere Lebendigkeit erheblich einschränken. Mir liegt am Herzen, Menschen in ihrer Lebendigkeit zu fördern.

Kreativität

Jeder Mensch ist kreativ und als Ebenbild Gottes auch Schöpfer. Nur manche Quellen der Kreativität liegen in uns verschüttet. Es macht mir Freude, gemeinsam im Spiel diese Quellen freizulegen.

Natürlichkeit und Echtheit

Jeder Mensch wird als ein Original geboren. Im Lauf des Lebens aber lassen wir uns Verhaltensweisen und Vorlieben aufdrücken, die nicht unsere sind und laufen Gefahr an Originalität zu verlieren. Mir ist es ein Anliegen, Menschen dazu zu verhelfen, neuen und tieferen Zugang zu sich selbst zu finden, zu entdecken, wer sie sind und Mut zu bekommen, als Originale zu leben.

Wertschätzung und Freundlichkeit

Jeder Mensch hat einen hohen Wert und die Würde jedes Einzelnen ist unantastbar. In meiner Arbeit lege ich großen Wert auf wertschätzenden und freundlichen Umgang vor allem dort, wo es einem besonders schwer fällt, freundlich und wertschätzend mit sich selbst zu sein.

Humor

Einiges im Leben ist so schwer, dass man es nur mit Humor gut ertragen kann. Manchmal macht gemeinsames Lachen den Weg frei, Ernstes und Beschwerliches aus einen neuen Blickwinkel anschauen zu können. Das entlastet und befreit.

 
Dobrinka-78_edited.jpg

Vita

SEIT 2013 ALS THEATERTHERAPEUTIN TÄTIG*

Geboren am 07.09.1966 in Varna, Bulgarien
1980-1985 Besuch des Fremdsprachengymnasiums in Varna
1986-1988 Ausbildung zur Medizinisch-technischen Assistentin (MTA)
1988-1990 Arbeit als MTA im Bezirkskrankenhaus Varna
1985-1990 Übersetzung einiger Bücher vom Deutschen ins Bulgarische für New Man Publishers
1991-1996 Praktika und Studium der Theologie in Hamburg als Stipendiatin der Europäischen Baptistischen Föderation (EBF)
1996-2005 Pastorin in Varna Bulgarien (zusammen mit Ehemann), Dozentin am Bulgarischen Bibelinstitut u.a. im Fach Seelsorge
2006-2010 Pastorin in Witten
2010-2017 Pastorin in Soest
2010-2013 Ausbildung zur künstlerischen Therapeutin für Theatertherapie (dgft.de) an der Katholischen Hochschule Freiburg
Seit 2013 freie Praxis als Theatertherapeutin
2015-2017 Übersetzung vom Deutschen ins Bulgarische des Spiegel-Bestsellers „Der Klang“ von Martin Schleske, Kösel Verlag, erschienen April 2018 bei New Man Publishers
1998-2013 Autorin und Regisseurin einiger kleiner Theaterstücke, Leitung und Co-Leitung von Theatergruppen in Bulgarien und Deutschland, u. a. eines internationalen Theaterprojekts mit Teenagern aus Plymouth, UK und Waisenkindern aus Varna, Bulgarien.
Autorin einiger Artikel für die bulgarische Zeitschrift „Vitania“ und die deutsche Zeitschrift „Die Gemeinde“
2017-2019 Pastorin in Ratingen
Seit 2020 wohnhaft in Wuppertal
Seit 1995 verheiratet mit Ralf Dadder, Mutter zweier erwachsener Kinder.

*Ich bin Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Theatertherapie (DGfT) und durch sie zertifiziert und registriert. Ich bilde mich fachlich regelmäßig weiter und nehme Supervision und kollegiale Intervision in Anspruch.